Galerie

Login Form

SC zurück in der Erfolgsspur

Mit einem verdienten 3:1 Auswärtssieg im Gepäck traten die Kicker des SC Stammheim die Rückreise zum Emerholz an.

Ein Auswärtsspiel beim Spitzenreiter der Rückrunde. Die Mannschaft war gewarnt, denn es waren nicht unbedingt Underdogs, die Mühlhausen geschlagen hatte. Calcio Leinfelden, TSV Plattenhardt oder SSV Zuffenhausen, alle mussten sich der mannschaftlichen Geschlossenheit der Mühlhäuser geschlagen geben.Genau das, so analysierte Coach Thomas Oesterwinter, ist die Stärke des TSV.„Die Mannschaft läßt sich nicht ausrechnen, ist gleichwertig besetzt und besticht durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit.“

Der SC musste trotzdem in Mühlhausen gewinnen, wollte er den Anschluss zum 2. Platz nicht verlieren.

Bereits nach 20 Minuten signalisierte Mannschaftskapitän Matthias Kassaye, dass er aufgrund einer alten Verletzung nicht weiter spielen konnte. Für ihn rückte Sinan Karlikli in die Innenverteidigung und „ Wunderknochen“ Schauki Djelassi kam links hinten ins Spiel.

Der SC Stammheim war spielbestimmend und drückte den Gastgeber gleich weit in die eigene Hälfte.In der 22. Minute erfolgte ein Angriff über rechts, Emre Baloglu zog mit dem Ball nach innen und konnte mit einem Schuss aus 20 m den Torwart überwinden.Der SC Stammheim agierte weiterhin spielbestimmend und es schien nur eine Frage der Zeit, wann der zweite Treffer fiel.Mühlhausen war bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal gefährlich vor dem Stammheimer Tor. In der 36. Minute gab der sehr unsicher wirkende Schiedsrichter aus unerfindlichen Gründen Eckball für Mühlhausen. Hier zeigte sich deutlich, dass die Hintermannschaft der Stammheimer nicht eingespielt war. Jens Peringer nutzte die Konfusion der Stammheimer Hintermannschaft zum 1:1 Ausgleich. Stammheim war kurze Zeit geschockt, was zu einer weiteren Chance für Mühlhausen führte, die aber nicht verwertet werden konnte.

So ging es mit 1:1 in die Pause.

Auch in der 2. Halbzeit blieb der SC Stammheim das dominierende Team, wenngleich die Überlegenheit zunächst nicht in Torerfolge umgesetzt werden konnte.

In der 60. Minute dann ein schöner Angriff über die rechte Seite, ein strammer Flachpass ins Zentrum und Leo di Mara schließt zum 2:1 ab. In der 85. Minute erhöhte Emre Yildizeli auf 3:1, womit die Gegenwehr der Mühlhäuser gebrochen war.

.Ein Sieg zum richtigen Zeitpunkt

Die nächsten beiden Spiele der Stammheimer gegen den SSV Zuffenhausen und TSV Plattenhardt werden im Emerholz ausgetragen. Dies bietet die Möglichkeit, am derzeitigen Zweitplazierten, dem TSV Plattenhardt vorbeizuziehen.

Packen wir es an.

Es spielten:

Milan Jurkovic, Afram Yalman, Thomas Ouast, Matthias Kassaye ( 22. Schauki Djelassi ), Sinan Karlikli, Aykut Can, Christian Fajs ( 65. Tim Geibel ), Tobias Oesterwinter, Emre Yildizeli, Emre Baloglu, Leo Mara ( 79. Mohamed Maghrebi )