Galerie

Login Form

DFB-Mobil zu Gast beim SC Stammheim

Großer Spaß für den Nachwuchs, ein lehrreicher Vortrag für die Vereinsführung: Am 13. Januar 2015 besuchte der Deutsche Fußball Bund (DFB) den Verein SC Stammheim.

Nadine Möll und Marc Wörle zeigten am Beispiel einer Trainingseinheit für F-Junioren kindgerechtes Fußballtraining in Theorie und Praxis. Im Mittelpunkt stand die altersgerechte Vermittlung fußballerischer Fähigkeiten, ohne dass Spaß und Erfolgserlebnis vernachlässigt werden. Die anwesenden 18 Jugendtrainer des SC Stammheim konnten wertvolle Anregungen mitnehmen. Die an der Trainingseinheit teilnehmenden Kinder hatten ihren Spaß und wurden abschließend mit einem Weltmeister-Poster belohnt.

 

Im anschließenden theoretischen Teil wurde die Amateurfußball-Kampagne des DFB vorgestellt, sowie die neue Spieltagsform bei den Bambinis, die allerdings beim SC Stammheim schon sehr gut eingeführt ist. Abschließend wurden den Trainern die möglichen Qualifizierungswege bis zum Erwerb einer Trainerlizenz vorgestellt. Der SC Stammheim unterstützt hierbei seine Trainer durch vollständige Kostenübernahme. (sb)

Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“. Seit 2009 fahren bundesweit 30 DFB-Mobile direkt zu den Fußballvereinen in ganz Deutschland. Das Ziel, mehr als 10.000 Vereine zu besuchen, wurde im März 2012 erreicht.

Mit seinen Fahrzeugen – bis unters Dach vollgepackten Kleintransportern – fährt der DFB bundesweit bis an die Eingangstür der Vereinsheime und somit direkt an die Basis. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben.
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sagt: „Wir erleben, dass der Einsatz des DFB-Mobils die Qualifizierung der nichtlizenzierten Trainer und Betreuer deutlich aufwertet. Die Rolle des DFB als Servicestelle, auch für kleinere Vereine, ist uns wichtig.“ Hermann Korfmacher, der den Amateurfußball im DFB-Präsidium vertritt, fügt hinzu: „Rund 600.000 Menschen haben mittlerweile an DFB-Mobil-Besuchen teilgenommen – darunter rund 95.000 Trainerinnen und Trainer. Ein beachtlicher Erfolg, der auch durch steigende Teilnahmezahlen in unseren Kurzschulungen und Trainer-Lehrgängen deutlich wird! Das DFB-Mobil macht Lust auf mehr.“