Sportclub Stuttgart-Stammheim e.V.

Ein Verein aus Tradition.

Offizielle Website des SC Stammheim

Kinderschutz
beim
SC Stammheim.

Kinderschutz geht uns Alle an.

Wir möchten der Verantwortung gerecht werden.

Kinderschutz beim Sportclub Stuttgart-Stammheim e.V.
Liebe Eltern,
das Wohl der Kinder in unserem Verein ist unser höchstes Gut. Auch wir möchten zu diesem Thema Stellung beziehen und nehmen das Thema “Kinderschutz im Verein” sehr ernst. Eine große Verantwortung lastet deshalb auf unsere Jugendtrainer*innen. Wir unterstützen unsere Trainer*innen dabei, Risiken einzuschätzen, sich präventiv aufzustellen und im Falle eines Verdachts schnell und dabei auch sorgsam zu handeln. Unser Verein soll kein Ort von Gewalt, auch sexueller Gewalt, sein. Gerade weil in Vereinen ein ausgeprägtes Vertrauensverhältnis zwischen Kindern und Erwachsenen besteht, müssen wir besonders sensibel für mögliche Gefahren sexueller Gewalt sein.Unser Zielist es im Vorfeld schonsolche Situationen zu vermeidenamit sich die Kinder beim Sport frei und unbeschwert bewegen können.

Um diese Risiken zu minimieren, haben wir für unsere Trainer*innen einen VerhaltenskodexsowieVerhaltensregelnerstellt. Auch als Eltern können Sie uns bei diesem Thema unterstützen nach dem Motto:“WIR HABEN DAS SPIEL IM AUGE. UND DEN KINDERSCHUTZ IM BLICK”.

Freundlichst Ihr
Markus Blankenburg
1. Vorstand
SC Stammheim e.V.

Warum wir uns dieser Aufgabe gestellt haben?

Gerade eine vorausschauende Präventionsarbeit, die sich des Themas annimmt,
ohne durch einen konkreten Anlass getrieben zu sein, ist Merkmal einer verantwortlichen und qualitativ hochwertigen Vereinsarbeit.
Wir verlangen von unseren Jugendtrainern*innen alle 3 Jahre ein erweitertes Führungszeugnis.

Verhaltenskodex unserer Trainer*innen:

1.
R

VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN

Wir übernehmen Verantwortung für das Wohl der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen und schützen sie in unserem Umfeld vor Vernachlässigung, Misshandlung und sexualisierter Gewalt sowie vor gesundheitlicher Beeinträchtigung und vor Diskriminierung jeglicher Art.

1.
R

RECHTE ACHTEN

Wir achten das Recht der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen auf körperliche Unversehrtheit und Intimsphäre und üben keine Form der Gewalt, sei sie physischer, psychischer oder sexueller Art, aus.

3.
R

GRENZEN RESPEKTIEREN

Wir respektieren die individuellen Grenzempfindungen der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen und achten darauf, dass auch die Kinder und Jugendlichen diese Grenzen im Umgang miteinander respektieren.

4.
R

ENTWICKLUNG FÖRDERN

Wir achten unsere Kinder und Jugendlichen und fördern ihre sportliche und persönliche Entwicklung. Wir leiten sie zu einem angemessenen sozialen Verhalten gegenüber anderen Menschen, zu Respekt und Toleranz sowie zu Fair Play an.

5.
R

ALTERSGERECHTE ZIELE VERFOLGEN

Wir richten unser sportliches Angebot und unsere sportlichen Ziele nach dem Entwicklungsstand der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen aus und setzen altersgerechte Trainingsmethoden ein.

6.
R

PERSÖNLICHKEITSRECHTE WAHREN

Wir behandeln die uns anvertrauten oder zugänglichen Daten der Kinder und Jugendlichen streng vertraulich. Wir gehen mit Bild- und Videomaterial, das die Kinder und Jugendlichen zeigt, unter Beachtung des Datenschutzes insbesondere auch bei Veröffentlichungen in den sozialen Medien sensibel und verantwortungsbewusst um.

7.
R

TRANSPARENT KOMMUNIZIEREN

Wir kommunizieren nicht über Chat-Programme sozialer Netzwerke (wie z. B. Facebook) oder Messenger Apps (wie z. B. WhatsApp) mit einzelnen Kindern und Jugendlichen über private Themen.

8.
R

AKTIV EINSCHREITEN

Wir informieren im Konflikt- oder Verdachtsfall sowie beim Verstoß durch Dritte, ebenfalls diesen Richtlinien unterliegende Personen, gegen diesen Verhaltenskodex den/die Ansprechpartner/in unseres Vereins, um professionelle, fachliche Unterstützung und Hilfe hinzuzuziehen. Der Schutz der Kinder und Jugendlichen steht dabei an erster Stelle.

Ansprechpartner im Verein:

Markus Blankenburg

1. Vorstand
"Unser Verein soll ein Verein sein, in deren sich unsere Jugendlichen wohlfühlen."

Kontakt

4 + 3 =

Maike Mogilski

Ansprechpartnerin
"Bei Fragen oder Vorfällen werden wir strengste Diskretion wahren."

Milan Jurkovic

Ansprechpartner Prävention
"Ich stehe gerne bei Fragen zum Kinderschutz zur Verfügung."