Galerie

Login Form

A-Jugend des SC Stammheim hat sich vorzeitigt die Meisterschaft gesichert

Gegen den TV Zuffenhausen hat sich die Mannschaft mit einem 3:1 Heimsieg belohnt. Jetzt können die Jungs im letzten Spiel noch verschiedene Taktiken testen, damit sie für die Aufstiegsspiele zur Verbandsstaffel, am 19.06.2016 voraussichtlich gegen den TSM Weilheim / Teck auswärts und eine Woche später, am 26.06.2016, daheim, bestens gerüstet sind.

Das Spiel gegen den TV Zuffenhausen, begann nicht so eindeutig wie gedacht. Die Gäste aus Zuffenhausen nutzen ihre erste Chance nach 15 Minuten und schon war die SC Mannschaft mit 0:1 im Rückstand. Eine hohe Fehlpassquote, langsames Umschalten und umständliches Spiel prägten dann erst mal den weiteren Spielverlauf. Der SC Stammheim war sichtlich geschockt und brauchte weitere 10 Minuten um sich vom Tor zu erholen. Nach der ersten halben Stunde erhöhte Stammheim die Schlagzahl. Und erzielte vor der Pause das 1:1 und erhöhte dann noch auf 2:1.
In der zweiten Halbzeit diktierte Stammheim den Gegner nach Belieben. Zuffenhausen merkte man an, daß das hohe Tempo der ersten halben Stunde zu viel Kraft raubte. Stammheim schraubte das Ergebnis auf 3:1. Dies war dann auch das Endergebnis.

Leonardo Marra: “Ich freue mich sehr über die Meisterschaft. Meine A-Jugend-hat über die gesamte Saison konstant gute Leistungen abgerufen, sich stetig verbessert und am Ende verdient den Titel errungen. Ich gratuliere von Herzen den Spielern und meinem Trainerkollegen Athanasios Pontikis „Saki“ für diese tolle Leistung“

Torspieler Aktive

Nach der von den Herrn des WFV absolut überzogenen Sperre (12 Wochen) gegen unseren Torwart Marc Röhl, welcher daraufhin seinen Rücktritt erklärt hat, wollten wir für die Rückrunde, wenn Milan Jurkovic nicht zur Verfügung steht, unseren jungen Torwart Thomas Walter einsetzen. Sein erstes Spiel lieferte Thomas am vergangenen Wochenende mit einer ganz tollen Leistung gegen den TSV Bad Boll ab. Er war erheblich am Erfolg beteiligt. Jedoch steht Thomas für die restliche Saison nicht mehr zur Verfügung.
Ein sehr großer Dank auch noch an Marc Röhl, welcher immer wenn Not am Mann war zur Verfügung stand und mit super Leistungen uns geholfen hat. Marc, wir hoffen du bleibst uns, in anderer Weise, erhalten.

Herzlich Willkommen Lawrence Croft:
Wir mussten reagieren und möchten ihnen hier unseren neuen Torwart Larry Croft vorstellen. Larry ist am 01.01.1989 geboren. Er ist derzeit A–Jugendtrainer beim TSV Heimerdingen. Einige seiner fußballerischen Stationen waren TSG Backnang, SGV Freiberg, FSV 08 Bissingen und TSV Heimerdingen. Wir möchten uns bei ihm für seine spontane Zusage recht herzlich bedanken. Ebenfalls ein Dank an die Verantwortlichen des TSV Heimerdingen, sie stimmten nach unserer Anfrage sofort zu.

Wir wünschen Larry hier in Stammheim viel Erfolg!

Fan-Bus zum TSV Buch

SC entführt wichtigen Punkt beim Titelaspiranten

Fr., 11.09.2015, 19:15
SV Bonlanden - SC Stammheim 2:2 (1:0)

SC entführt wichtigen Punkt beim Titelaspiranten
Nach erneut frühem Rückstand und schwacher erste Halbzeit erkämpft sich der SC im zweiten Durchgang einen wichtigen Punkt auf dem Kunstrasen des Aufstiegsanwärters SV Bonlanden.

Im einzigen Flutlichtspiel der Saison für den SC begann das Team aus dem Stuttgarter Norden konzentriert. Doch schon nach ca. fünf Minuten des Abtastens auf beiden Seiten spürte man, wie der Druck des Titelfavoriten von den Fildern zunahm und sich erste Möglichkeiten für die Heimmannschaft ergaben.
Und erneut gerieten die Stammheimer früh in Rückstand. Einem Eckball von der rechten Seite über die gesamte SC-Verteidigung nahm der aufgerückte und ungedeckte Innenverteidiger Kotaidis in der 14.Spielminute am linken Straftraumeck volley und versenkte das Leder mit einem sehenswerten Drehschuss in der rechten unteren Ecke des Stammheimer Gehäuses.

Mit der 1:0-Führung im Rücken, erhöhten die Bonlandener nochmals die Schlagzahl. In der Folge war das SC-Team der Heimmannschaft in allen Belangen unterlegen. Bonlanden presste stark, war in den Zweikämpfen energischer und im Passspiel sicherer. Fast zwangsläufig ergaben sich gute Chancen für den SV. Aber entweder verpassten die Schüsse knapp das Tor, ein Bein der SC-Abwehr kam im letzten Moment dazwischen oder aber Torhüter Röhl konnte klären. Auf der anderen Seite gelang dem SC kaum einmal ein Kombinationsspiel, immer wieder mussten die Angreifer lang geschlagene Bälle verarbeiten, was selten gelang, und die wenigen Konterchancen wurden oft durch unnötige Einzelaktionen verspielt. So kam der SC in den ersten 45 Minuten nicht zu einer nennenswerten Torchance und konnte froh sein, mit nur einem Tor Rückstand in die Halbzeitpause gehen zu können.

Nach dem Wechsel stand ein anderes SC-Team auf dem Platz. Mit frischen Kräften auf den Aussenbahnen im Mittelfeld (Djelassi für Herzog, M. Schwalb für Maier) gingen die Stammheimer deutlich energischer zu Werke, setzten den Gegner mehr unter Druck und zeigten bei Ballbesitz ansatzweise gefällige Kombinationen. In der Folge konnten sich die Bonlandener kaum mehr gefährlich in Szene setzen, freilich blieben Chancen für den SC gegen die starke Bonlandener Verteidigung weiterhin Mangelware.
Umso ärgerlicher, daß Bonlanden in der 60.Minute nach einem Konter durch einen für Torhüter Röhl unhaltbar abgefälschten Schuss von Stannull auf 2:0 erhöhen konnte.

War das die Entscheidung. Mitnichten! Praktisch im Gegenzug die Schlüsselszene für das Spiel. Der unermüdlich rackernde Tobi Oesterwinter konnte in der 62.Minute an der linken Eckfahne den Ball erobern, setzte sich auf engstem Raum in der ihm typischen Manier gegen seinen Gegenspieler durch und zog an der Torauslinie entlang in den Strafraum der Bonlandener. Dort bediente er unter Bedrängnis mustergültig den eingerückten Marco Schwalb, der abgebrüht vollendete.
Jetzt kippte das Spiel. Bonlanden presste nicht mehr so stark, der SC war am Drücker und kam auch zu Torchancen, scheiterte aber immer wieder am zu ungenauen Abschluss oder an Torhüter Günther. In der 86.Minute dann doch noch der Ausgleich. Der Ball landete nach einer sehenswerten Kombination über Christian Schwalb, Thomas Quast und Marco Bardaro bei Marco Schwalb. Der drang mit Tempo auf der rechten Seite in den Strafraum ein, seine scharfe Hereingabe vollendendete der aufgerückte Thomas Quast aus kurzer Distanz zum vielumjubelten 2:2 Ausgleich. Und kurz darauf beinahe gar noch das 3:2 nach einer Einzelaktion von Kapitän Kassaye, doch Torhüter Günther konnte den Ball gerade noch vor Überschreiten der Torlinie erreichen.

SV Bonlanden: Günther - Liebenstein, Ried, Kotaidis, Adam - Schmidt (31. Presthofer), Goll (87. Pottmeyer) - Großhans, Stannull, Böse (87. Anwe) - M. Schwarz (56. J. Schwarz)
SC Stammheim: Röhl - Bardaro, Kromm (56. Peringer), Schunger, C. Schwalb - Quast, Kassaye - Maier (46. M. Schwalb), Oesterwinter, Herzog (46. Djelassi) - Yildizeli (73. Marra)

Tore: 1: 0 Kotaidis (14.), 2:0 Stannull (60.), 2:1 M. Schwalb (62.), 2:2 Quast (86.)
Besondere Vorkommnisse: keine

Andreas Otto übernimmt Amt des stellv. Jugendleiters

Er organisiert schon seit Jahren die Einladungen und Spielpläne beim Emerholz-Cup und unseren Hallenturnieren. Nun haben wir ihn endlich auch für andere Aufgaben gewonnen. Andreas Otto wird ab sofort Stefan Biebl bei der Jugendleitung unterstützen.

Schwerpunktmäßig werden die Aufgaben geteilt: Andreas kümmert sich um die C-,  B- und A- Jugenden. Wichtige Aufgabe wird sein, den Kontakt zwischen A-Junioren und Aktiven zu koordinieren. Stefan betreut alles von der D-Jugend abwärts. Wir freuen uns sehr, dass Andreas uns zugesagt hat und wünschen ihm viel Erfolg!